Zu Hause leben, aber nicht auf sich alleine gestellt sein. Verantwortung übernehmen, aber nicht ohne Begleitung bzw. Unterstützung. Für Betroffene ist nach eine Erkrankung bzw. einem Klinikaufenthalt eine ambulante Wohnbetreuung oft erforderlich, um wieder im eigenen Umfeld Fuß zu fassen.

Das Haus Gabriel bietet diese Unterstützung. Es begleitet die Menschen mit einer psychischen Erkrankung auf ihrem Weg in ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben. Dabei werden die Betroffenen angeleitet, reale Zielvorstellungen zu formulieren und eine eigene Lebensperspektive zu entwickeln und diese anzugehen.

Das ambulant betreute Wohnen kann aber auch eine Nachsorgemaßnahme von ehemaligen Heimbewohnern sein. Dadurch wir die therapeutische Beziehung nicht unterbrochen und der ehemalige Bewohner in seiner Eigenständigkeit unterstützt.

Die Betreuung findet regelmäßig an Werktagen statt und erfolgt durch Hausbesuche, Telefonkontakte und Treffen außerhalb der Wohnung.