Die Zielgruppe besteht aus Menschen mit einer seelischen Erkrankung,

  • die momentan nicht dazu befähigt sind, einem Beschäftigungsverhältnis nachzugehen (allgemeiner oder besonderer Arbeitsmarkt)
  • bei denen ohne tagesstrukturierendes Angebot Probleme bei der Bewältigung der Lebenssituation entstehen.
  • die durch die ambulante Betreuung nicht adäquat versorgt werden.
  • bei denen ein stationärer Aufenthalt beendet wird, zu weitreichend wäre oder vermieden werden kann.

Das Aufnahmeverfahren

Im Zuge des Aufnahmeverfahrens erfolgt die Kontaktaufnahme zumeist telefonisch. Daraufhin wird ein Informationsgespräch vereinbart und die Tagesstätte vorgestellt. Der Interessent hat so die Möglichkeit, die Angebote, Leistungen, Räumlichkeiten und Finanzierungsoptionen unverbindlich kennenzulernen.