Morgenrunde:


Für alle Bewohner des Wohnheims, die an der internen Tagesstruktur teilnehmen, findet werktags um 9.00 Uhr die Morgenrunde statt. Dies beinhaltet ein kurzes Blitzlicht zur emotionalen Befindlichkeit. Weiterhin wird der Tagesablauf besprochen.

 

Bewohnerrunde:


Einmal wöchentlich kommen alle Bewohner zusammen. In dieser Runde werden die Anliegen der Bewohner besprochen und Lösungswege gesucht.
 In der Bewohnerrunde wird zudem über regelmäßig stattfindende öffentliche Unternehmung diskutiert. Die verschiedenen Angebote wie Kino, Theater, Bowling, Segeltour etc. werden vorgestellt und ein gemeinsamer Termin vereinbart.

 

Wohnraumpflege:

Zweimal wöchentlich findet die Wohnraumreinigung der eigenen Zimmer statt. Zudem erhält jeder Bewohner einen Bereich wie z. B. Treppe oder Küche zum Reinigen.


Kochgruppe:


Jeder Bewohner wir einmal wöchentlich in eine der unterschiedlichen Kochgruppen zugeteilt, in der zusammen das Mittagessen zubereitet wird. Die Kochgruppe sucht gemeinsam ein Gericht aus, kauft dafür ein und bereitet es zu. Anschließend wird gemeinsam gegessen.


Entspannungsgruppe:


Die Entspannungsgruppe findet sich einmal in der Woche zusammen. Sie beschäftigt sich mit den folgenden Fragen und Themen:

  • Was nehme ich über mich selbst wahr?
  • Was nehmen andere über mich wahr?
  • Was gehört zu mir und wo ist meine Grenze zu anderen Personen?
  • Was nehme ich in meiner Umwelt wahr, wie verknüpfe ich Reize aus der Umgebung?
  • Welche Emotionen verknüpfe ich mit Eindrücken aus meiner Umwelt (Gerüche, Bilder, Musik etc.)?
  • Welche Methoden zur Entspannung und Stressabbau gibt es?

 

Selbsthilfegruppe:


Die Teilnehmer dieser Gruppe frühstücken gemeinsam und sprechen aktuelle Geschehnisse, Bedürfnisse und Probleme ebenso wie Erfolge an.

 

Ergotherapie:


Für die Teilnehmer der Ergotherapie wird ein individuelles Programm zusammengestellt, das sich aus den Bereichen Gymnastik, Sport, Hirnleistungstraining, Bewerbungstraining, Werkstoffkunde und Handwerk zusammensetzt. Ziel der Ergotherapie ist die handlungsorientierte Betätigung mit eigenständiger Nutzung vorhandener Ressourcen, der Aufbau von Belastbarkeit und emotionaler Stabilität, die Entwicklung von Zukunftsperspektiven sowie die Sinnfindung eigener Fähigkeiten.

 

Offene Werkstatt:


Die Bewohner des Hauses können sich auch außerhalb der Ergotherapie in den entsprechenden Räumlichkeiten aufhalten und z. B. ins Internet gehen, an ihren Werkstücken weiterarbeiten sowie spontan malen oder Sudoku spielen.

 

Weitere Gruppen:

  • Sportgruppe
  • Freizeitangebote
  • Musikalische Angebote
  • Einkaufstraining